Dr. Kribus & Partner

Pressemitteilung

Diskotheken starten Aktion gegen Drogen

Stuttgart (epd). Unter dem Motto „Clubs against Drugs“ (Klubs gegen Drogen) wollen zehn Stuttgarter Diskotheken zusammen mit der Stadtverwaltung, der Drogenberatung Release e.V. und der Polizei in einer gemeinsamen Aktion dem Drogenmissbrauch vorbeugen. „Als Verantwortliche für die Suchthilfe können wir nicht wegschauen, wenn in Diskotheken Drogen konsumiert oder gehandelt werden“, sagte Stuttgarts Sozialbürgermeisterin Gabriele Müller-Trimbusch in einem Pressegespräch.

Clubbesitzer sollen mit Plakaten und Informationsmaterial auf die Probleme aufmerksam gemacht werden, hieß es weiter. Es gehe in erster Linie um Sensibilisierung. Außerdem soll an den Eingängen der Clubs und auf den Toiletten stärker kontrolliert werden. Drogen konsumierenden Besuchern droht den Angaben zufolge Hausverbot und eine Anzeige bei der Polizei.


erschienen im epd Wochenspiegel südwest